Groß Lessen (mt) – Anlässlich ihres 750jährigen Bestehens Ihres Ortes richtete die Ortsfeuerwehr Groß Lessen am 04.06. den Kreisfeuerwehrtag 2016 aus. Auf dem Gelände in der Nähe der Sportanlage hatten die Helfer um Ortsbrandmeister Benjamin Tinnemeyer und Jugendwart Christian Schulz nicht nur vier hervorragende Wettbewerbsbahnen vorbereitet. Eine Fahrzeugausstellung mit neuen Fahrzeugen aus verschiedenen Ortsfeuerwehren im gesamten Landkreis Diepholz und eine zur Cafeteria umgebaute Kartoffelhalle sorgten für einen guten Rahmen. Für die kleinen Besucher stand eine Hüpfburg zur Verfügung und einige fleißige Helferinnen bemalten Kindergesichter, Arme oder Hände mit lustigen Motiven. In den vier Wertungsklassen starteten in diesem Jahr 111 Gruppen aus den 119 Ortsfeuerwehren. Die Spitzenplätze und damit den Aufstieg in die A-Gruppe sicherten sich in diesem Jahr in der Wertungsklasse B-TS die Ortsfeuerwehren Scholen mit 408,01 Punkten auf dem ersten Platz, gefolgt von Drentwede, Süstedt und Hustedt. In der parallelen Gruppe B-LF siegte die Ortsfeuerwehr Rehden mit 413,78 Punkten. Dort folgten die Wehren Ströhen, Heede und Scharringhausen, die ebenfalls aufsteigen. Bei den A-Gruppen war es an der Spitze auch in diesem Jahr wieder sehr knapp bei hohen Gesamtpunktzahlen. In der Gruppe A-LF siegt bereits zum vierten Mal in Folge die Feuerwehr Nordwohlde mit 431,80 Punkten, gefolgt von Twistringen, Dörrieloh, Bahrenborstel, die den Landkreis im September auf Bezirksebene vertreten werden. Sieger A-TS wurde die Feuerwehr Henstedt. Die weiteren Plätze belegten die Gruppen aus Rathlosen, Wachendorf und Albringhausen, die ebenfalls nach Klein Meckelsen reisen werden. Kreisbrandmeister Michael Wessels freute sich sichtlich über die große Beteilung an der aus seiner Sicht „perfekt gelaufenen Veranstaltung“. Nachdem der Landrat Cord Bockhop den neuen Fachbereichsleiter Wettbewerbe Heiner Weber ernannt hatte, startete dieser gleich mit einer rekordverdächtigen Siegerehrung. In knapp einer Stunde wurden alle Ergebnisse bekanntgegeben und die Pokale verteilt. Angesichts der strahlenden Sonne und den hohen Temperaturen war ihm wohl niemand böse, dass es so zügig voranging. Zuvor sprachen der Landrat und auch der Kreisbrandmeister dem langjährigen Fachbereichsleiter Gerd Schröder ihren Dank aus. Auf Grund eines privaten Termins konnte er der Siegerehrung nicht mehr beiwohnen, die offizielle Verabschiedung wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Schröder hatte sich 11 Jahre lang als Leiter des Fachbereichs für die Entwicklung und Attraktivität der Wettbewerbe eingesetzt. Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb dankte vor allem den vielen Helfern aus Groß Lessen und umzu, die neben den Wettbewerben in den kommenden Monaten noch einige andere Veranstaltung anlässlich des Jubiläums auf die Beine stellen werden. Viele Wettbewerbsgruppen trafen sich anschließend noch in der umgebauten Kartoffelhalle, um auf der Blaulichtparty Ihre Ergebnisse zu feiern.

Quelle: http://www.kfv-diepholz.de, 05.06.2016 || Bildquelle: Heinfried Melloh