Lessen spricht platt.

 


WI FREIT US UPP JOEN BESÖÖK!

Herrenobend ist die plattdeutsche Geschichte eines Junggesellenabschieds, der vollkommen aus dem Ruder läuft. Sie wollten alle noch einmal über die Stränge schlagen, bevor Axel heiratet. Die Junggesellentour nach Sylt endet jedoch in einer Katastrophe. Axel, sein Trauzeuge Lars und die ungleichen Brüder Stefan und Markus liegen morgens splitternackt in den Dünen. Und keiner kann sich mehr an irgendetwas erinnern. In einer Rückblende blättert sich dann das ganze Buch der Abenteuer und Peinlichkeiten auf, das in dieser einen Nacht von den vier jungen Kerlen und Brautvater Gerd geschrieben wurde. Ein Etablissement mit den Namen „Zum wilden Trakehner“ spielt dabei eine ziemlich unrühmliche Rolle. Denn dieses „Haus für die geheimen Freuden“, wie die Hausdame Lavinia es nennt, wird für ein paar Stunden zum Schauplatz eines ziemlichen Spektakels…

Kommen Sie bei uns vorbei und freuen Sie sich auf einen vergnüglichen Theaterbesuch.

Die Gaststätten reservieren Ihnen die Plätze in der Reihenfolge der Anmeldung – egal ob Sie am Buffet teilnehmen oder nicht.


 

Der Verein “Lessener Theaterfreunde” wurde am 07.02.1985 gegründet.

Der Verein hat sich besonders dem Theaterspiel und der Pflege der plattdeutschen Sprache verschrieben. Jährlich wird ein plattdeutscher Dreiakter gespielt und mehrmals aufgeführt. Daneben kommen Einakter und Sketsche bei den verschiedensten Anlässen zur Aufführung.


 

Aktueller Flyer


Aktuelle Eindrücke.

Vorstand der Lessener Theaterfreunde

Jens Fischer

1. Vorsitzender

Silke Kütemeier

Schriftwartin

Friedrich Stoffers

2. Vorsitzender

Sandra Hespenheide

Pressesprecherin

Rita Mohrmann

Kassenwartin

Heinfried Melloh

Spielleiter